In diesem Jahr wird der Werkzeugmaschinenhersteller TRUMPF mit dem HERMES AWARD ausgezeichnet. Damit erhält das Unternehmen einen der begehrtesten internationalen Industriepreise für das Produkt omlox – open location standard.

Mit dem Produkt omlox – open location standard zeichnet die Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, eine globale und ortungstechnologieunabhängige Lösung aus. Bei dem Projekt omlox handelt es sich um den ersten, offenen Standard für Ortungsdienste. An der Entwicklung waren mehr als 60 Industrieunternehmen beteiligt. Der omlox-Standard vereint alle am Markt verfügbaren Ortungsdienste, wie UWB, WLAN; BLE, GPS oder 5G. Diese werden in ein einheitliches Koordinaten-Referenzsystem überführt und können für die interne Verwendung auf Edge-Plattformen verfügbar gemacht werden oder aber für die globale Nutzung in einer Cloud. Mit omlox werden erstmals Informationen aller Ortungs-Technologien verwendbar. Die so gebündelten Positionsdaten ermöglichen eine zielgerichtete Optimierung der Prozessabläufe. Mit dem omlox-Standard wird ein interoperables Ökosystem geschaffen, in dem die heterogenen technischen Infrastrukturen harmonisiert und dadurch IIOT und Industrie 4.0 für den Mittelstand erschwinglich werden.

HERMES Startup AWARD 2020 geht an junges indonesisches Unternehmen

Erstmals hat die Deutsche Messe den HERMES AWARD auch in der Kategorie Startup verliehen. Diesen neuen Preis erhält in diesem Jahr Mitra Sejahtera Membangun Bangsa, ein junges Unternehmen aus Indonesien, dem Partnerland der HANNOVER MESSE 2021. Das Startup wurde von der Jury für ein Smart-Farming-4.0-Projekt geehrt.

Bei dem ausgezeichneten Produkt handelt es sich um ein Sensornetzwerk, das mit einer Datenbank verbunden ist und über eine App den Landwirten ermöglicht, ihre Felder entsprechend den Wetterbedingungen und der Bodenbeschaffenheit zu düngen und zu bewässern. Darüber hinaus erhalten die Landwirte in Echtzeit Informationen über die Bodenbeschaffenheit und die zu erwartenden Wetterbedingungen. Um die Vorhersagen und die daraus resultierenden Empfehlungen kontinuierlich zu verbessern, nutzt das System künstliche Intelligenz. Ertrag und Qualität der erzeugten landwirtschaftlichen Produkte können so gesteigert werden. Gleichzeitig werden Düngemittel und Wasser durch den bedarfsorientierten Einsatz eingespart, wodurch wiederum Kosten gesenkt werden.

Prof. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft und Vorsitzender der Jury, sagte: "Start-ups sind wahre Innovations-Katalysatoren: Als Brücke zwischen Forschung und Industrie überführen sie neue Entwicklungen und Technologien schnell in die Anwendung und bringen diese in den Markt. Es freut mich ganz besonders, mit Mitra Sejahtera Membangun Bangsa ein Unternehmen auszuzeichnen, das mit einer KI-Lösung gleich mehrere Herausforderungen unserer Zeit adressiert, darunter die Qualität von Nahrungsmitteln, den Einsatz von Düngemitteln sowie den sparsamen Einsatz von Ressourcen."

HERMES AWARD 2020

Ursprünglich sollte der Preis im Rahmen der HANNOVER MESSE 2020 im April verkündet werden. Da diese aufgrund der Entwicklungen rund um Covid-19 abgesagt wurde, entschied sich die Deutsche Messe gemeinsam mit der hochrangig besetzten Jury dafür, den Gewinner während der HANNOVER MESSE Digital Days am 14. Juli bekannt zu geben.