Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Robotik

Ein Robo-Cop aus Dänemark killt Keime

Der Cobot rollt autonom durchs Krankenhaus und desinfiziert dabei seine Umgebung. Für diese Entwicklung bekam der Hersteller den 15. Innovations- und Entrepreneur-Award in Robotik und Automation.

18.07.2019
HMI-ID06-091rf_BlueOceanRobotics_01
Ein Robo-Cop aus Dänemark killt Keime (Bild: Blue Ocean Robotics)

Der UVD Robot strahlt UV-C-Licht aus, das für Bakterien und andere Mikroorganismen tödlich ist. Damit kann er bis zu 99,99 % der Keime in seiner Umgebung den Garaus zu machen, wie ein Test an der Universitätsklinik in Odense, Dänemark, und durch mehrere unabhängige Forschungslabore ergab. Der Cobot fährt selbstständig durch die Räume eines Krankenhauses und hält auf Wunsch an Hotspots längere Zeit an, um die Wirkung der Strahlung zu verstärken. Alle Kontaktflächen werden dabei aus unterschiedlichen Winkeln und nächster Nähe bestrahlt. Um die Bestrahlung von Menschen zu verhindern, lässt sich am Eingang des Zimmers ein Tablet mit einem Bewegungssensor platzieren, das den Roboter automatisch ausschaltet, sobald jemand den Raum betritt.

Gebaut wird der smarte Bakterienkiller vom dänischen Hersteller Blue Ocean Robotics , der dafür eine eigene Tochtergesellschaft gegründet hat. Für ihre Entwicklung wurden die Dänen mit dem Innovations- und Entrepreneur-Award in Robotik und Automation (IERA) des Jahres 2019 ausgezeichnet. Der UVD Robot soll sich auch für andere Bereiche eignen, etwa für die Lebensmittelproduktion oder für Labore.

Anzeige
Anzeige