Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Energy Solutions

Kanadier hauchen dem Diesel erfolgreich neues Leben ein

Das kanadische Unternehmen dynaCERT präsentierte auf der HANNOVER MESSE 2019 mit 'HydraGEN' eine Technologie für Dieselmotoren, die bedarfsgerecht für den Verbrennungsvorgang Wasserstoff produziert und ihn über die Luftzufuhr hinzufügt. Jetzt erfolgte die erste signifikante Kaufbestellung.

28.08.2019
Trendspot-Redaktion
dynaCERT_DYA-Truck
dynaCERT DYA-Truck

Das kanadische Unternehmen dynaCERT, das in Europa von der dynaCERT GmbH in Lahr vertreten wird, investierte in den vergangenen zehn Jahren mehr als 50 Millionen kanadische Dollar (CAD) in die Entwicklung einer Wasserstoff-Technologie, die jetzt markt- und serienreif ist. Das 'HydraGEN' genannte Verfahren soll nicht nur für einen erhöhten Wirkungsgrad bei der Verbrennung sorgen, sondern auch für eine Reduzierung der Emissionen - mit einer Senkung des Verbrauchs um bis zu 19 Prozent soll Stickstoffdioxid um bis zu 88 Prozent, Feinstaub um bis zu 55 Prozent und CO2 um bis zu 9,6 Prozent reduziert werden können.

Nach Angaben der Kanadier gibt es bereits rund um den Globus vielversprechende Pilot-Projekte mit der neuen Technologie. Jetzt erfolgte zudem die erste signifikante Kaufbestellung aus Mexiko. Die Kanadier gewannen über einen Vertriebspartner die Alliance Holdings Group und die verbundenen Gewerkschaften als ersten Kunden, der die Geschäftsbeziehung mit einer Abnahme von 100 'HydraGEN'-Einheiten gestartet hat. In weiteren Schritten sollen insgesamt 10 000 Einheiten nach Mexiko geliefert werden, was einem Auftragsvolumen von rund 60 Millionen CAD entspräche.

Zudem wurde laut dynaCERT im Rahmen der Zusammenarbeit mit Alliance eine Absichtserklärung unterzeichnet, künftig in Mexiko ein Werk zu betreiben, in dem bis zu eine Million 'HydraGEN'-Anlagen gefertigt werden können. Im nächsten Schritt sollen mit den Vertretern der Partner und Gewerkschaften Rahmenbedingungen für die Umsetzung festgezurrt werden. Auf der Agenda stehen laut der Kanadier der Umweltschutz und die Schaffung von Arbeitsplätzen - sollte es zu einer solchen erfolgreichen Zusammenarbeit kommen, dann erwarten die Kanadier ein Umsatzpotenzial in Höhe von mehreren Milliarden CAD. "Die dynaCERT-Technologie ist für Alliance von großer Bedeutung, da sie einen Beitrag zu mehr Gesundheit und zum Einsatz umweltfreundlicher Technologien für die Gewerkschaftsmitglieder sowie für die mexikanische Bevölkerung insgesamt leistet", bestätigt Alberto Valdespino, Chef von Alliance und Director of International Business. "Der Einsatz der 'HydraGEN'-Technologie bietet den Gewerkschaften in Mexiko die Möglichkeit, von einem geringeren Treibstoffverbrauch und geringeren Treibstoffkosten zu profitieren und gleichzeitig die Abgasemissionen von Dieselfahrzeugen im Sinne künftiger Generationen unmittelbar und drastisch zu senken."

dynaCERT GmbH (D-77933 Lahr)
Website: https://dynacert.com/

Sollte es Probleme mit der Darstellung geben, klicken Sie hier.

spacer
Anzeige
Anzeige