Anzeige
Anzeige
HANNOVER MESSE 2020, 20. - 24. April
wechseln zu:
Future Hub

Wissen schafft Zukunft!

MAN Energy Solutions SE und TU Berlin zeigen auf der HANNOVER MESSE 2019 auf einer gemeinsamen Sonderausstellungsfläche neue Technologien für das Training von Montagemitarbeitern im Sondermaschinenbau, clevere Batterie-Produktionsprozesse für die E-Mobilität und smarte Stadtkonzepte.

25.02.2019
TUBS_HM2019
TUBS

Die TUBS GmbH stellt sich als Tochter der TU Berlin der Herausforderung, Wissenschaft und Öffentlichkeitsarbeit Hand in Hand arbeiten zu lassen - damit wissenschaftliche Erkenntnisse auch dort ankommen, wo sie gebraucht werden: zum Beispiel in der Wirtschaft. Und welcher Ort könnte besser dazu geeignet sein, Forschungspotenzial in den Markt zu bringen, als Hannover mit der Leitmesse Research & Technology im Rahmen des globalen Hotspots der Industrie? Auf der Sonderausstellungsfläche von MAN Energy Solutions SE und TU Berlin in Halle 2 werden deshalb zukunftsweisende Technologien für das Training von Montagemitarbeitern im Sondermaschinenbau, innovative Batterie-Produktionsprozesse für die E-Mobilität von morgen sowie smarte Stadtkonzepte für das urbane Leben präsentiert.

MAN Energy Solutions SE produziert am Berliner Standort Getriebekompressoren für die Öl- und Gasindustrie mit hohem Wirkungsgrad, niedrigen Betriebskosten und geringem Investitionsaufwand, für die Servicemonteure spezifisches Fachwissen benötigen, um diese Sondermaschinen effizient montieren und warten zu können. Deshalb wurden in Zusammenarbeit mit dem Fachgebiet Handhabungs- und Montagetechnik der TU Berlin bei MAN mehrere Augmented Reality (AR)-Anwendungen entwickelt, die in Hannover unter die Lupe genommen werden können.

Zudem stellt das Fachgebiet Handhabungs- und Montagetechnik der TU Berlin ein Verfahren vor, das Stillstandzeiten im Verfahrensablauf der Batteriezellherstellung vermeidet und eine Produktivitätssteigerung im Vergleich zum internationalen Stand der Technik um mehr als 150 Prozent erreichen soll und dessen Funktionsprinzip unter Nutzung des eXtended Transport System (xts) der Firma Beckhoff demonstriert wird.

Das CHORA-Fachgebiet der Technischen Universität Berlin schließlich, das aktuell die Themenbereiche der intelligenten Präfabrikation bearbeitet, zeigt in Hannover Beispiele, wie Bauteile intelligent, reaktionsschnell, flexibel, modular, hoch energetisch und Ressourcen-schonend und dennoch kostengünstig vorgefertigt werden können. Diese Technologien sollen das Potenzial haben, die dringende Nachfrage nach neuem Wohnraum zu erfüllen und gleichzeitig die negativen Auswirkungen auf den Klimawandel zu reduzieren.

Technische Universität Berlin auf der HANNOVER MESSE

Auf der HANNOVER MESSE 2019 konnten Sie Technische Universität Berlin direkt vor Ort erleben und sich die neuesten Produkte und Services live präsentieren lassen. mehr

Anzeige
Anzeige